Aktuelle Bilder des Neuaufbaus eines Jaguar XK 150 DHC Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9

Nachdem die langersehnten Karosserieteile aus England eingetroffen sind, können die Karosseriearbeiten beginnen. Zunächst wird die Schottwand mit den beiden A-Säulen und den innenliegenden Türscharnieren instandgesetzt.
Dabei wird die Spritzwand von Rechts - auf Linkssteuerung umgebaut. Hierfür werden auch andere Pedale benötigt, über die unser Fundus erfreulicherweise verfügt. Unterdessen wurde auch die Vorder- sowie die Hinterachse montiert. Dies erleichtert das Anpassen der Kotflügel, da man bereits die zukünftigen Räder montieren kann und somit ein abgerundetes Bild der Radöffnung erhält.

Nach dem Anpassen und provisorischem Anschrauben der Schweller, wird das fertig angelieferte Heck zur ersten Anprobe aufgesetzt.

Nach der Montage der Schottwand, werden zum ersten Mal die vorderen Kotflügel, mit der von uns instandgesetzen vorderen Aufnahme, angepaßt. Hierbei zeigt sich leider, daß die Paßgenauigkeit sehr zu wünschen übrig läßt. Beide Kotflügel müssen in verschiedenen Bereichen umgearbeitet werden.

Das Fahrzeug zeigt auf dem rechten Bild nun erstmalig sein "Gesicht" !

Auch das Heckteil weist noch etliche Bereiche auf, an die Hand angelegt werden muß. Es sind beispielsweise noch keine Bohrungen für die Rückleuchten angebracht. Der vorhandene Kofferaumdeckel wurde zerlegt, das Holz des Innenaufbaus instandgesetzt und mit der "alten Haut" wieder bezogen. Nun wird das Spaltmaß überarbeitet und der Deckel mit den Schlößern und dem späteren Dichtgummi vormontiert

nächste Seite
  zurück zur Homepage