Aktuelle Bilder der Restaurierung eines Jaguar MK2 Seite 1 2 3 4 5


Auch das 3.4 ltr. Aggregat mit dem dazugehörigen 4-Gang-Overdrivegetriebe hat seinen Platz gefunden.

Unter dem Fahrzeug sieht man hier die Hinterachse mit Spurstabilisator, die eingebaute Kardanwelle und das Getriebe.

Auch im Innenraum ist einiges Neue passiert. Außer dem Innenhimmel und den Innenleuchten ist das mittlere Armaturenbrett komplettiert.
Nach dem Einbau des Himmels konnte nun die neue Frontscheibe, sowie die originale Heckscheibe eingebaut werden. Eine elektr. Antenne ist eine der wenigen nicht originalen Umbauten.

Zu guter Letzt erfolgte nun der Einbau der "modernen" Servolenkung. Damit läßt sich das Fahrzeug wieder lenken. Nachdem nun der Antriebsriemen der Servolenkung montiert ist, steht einem Probelauf des Motors Nichts mehr im Wege.

Ende des Jahres 2012 erfolgt nun mit ein "paar Monaten" Verzögerung die Fertigstellung dieses wunderbaren Wagens. Für Außenstehende ist es nur schwer nachvollziehbar, daß eine Firma einen solchen Auftrag aus unerwarteten, innerbetrieblichen Veränderungen unterbrechen muß und das gesamte Team von BCC rechnet dieses Verständnis unserem Auftraggeber sehr hoch an und möchte auf diesem Wege noch einmal Abbitte leisten.

Selbstverständlich wurde auch das Originalholz komplett und äußerst aufwendig durch einen namhaften Fachbetrieb aufgearbeitet....

 
..... und mit allen übeholten Instrumenten, Chromteilen und Heitzdüsen eingebaut.  
Bei den Innenverkleidungen konnten die Originalteile leider nicht wiederverwendet werden, hier mußte Ersatz beschafft werden, der möglichst zu den Originalsitzen paßt.  
Hier sind die Türverkleidungen mit den dazugehörigen Chromteilen, sowie die Zierhölzer des Dachhimmels montiert.  
In allen Türen, sowie auch im gesamten Fußbodenbereich wurden moderne Antidrönmatten verklebt und teilweise mit Kustleder bezogen.  

Nun wurden auch die vorderen Sitzgestelle überholt und die Sitzpolster montiert. Besondere Feinarbeit erfordert die Montage der ausklappbaren Pickniktables.

Vor der Sitzmontage wurden natürlich alle Isoliermatten und Bodenteppiche zugeschnitten verklebt bzw. montiert.

Aber auch die Pickniktables erstrahlen in neuem Glanz und funktionieren einwandfrei.
Bei der Montage der Türverkleidungen muss besonderes Augenmerk auf die Dichtheit der Türfolien gelegt werden, damit sich die Türverkleidungen im Laufe der Jahre nicht durch Feuchtigkeit verziehen.  
Zum Abschluss der Innenraum-Komplettierung wurde die Mittelkonsole mit dem Radio montiert.
Aufgrund der erwähnten langen Restaurationszeit, hat man sich entschlossen verschiedene Hydraulik. - und Elektroteile erst kurz vor der Auslieferung zu montieren, um Standschäden zu vermeiden. Selbstverständlich wurde auch das originale Bordwerkzeug restauriert und wieder an seinen Platz gebracht.  
Es
ist
wieder
einmal
vollbracht
!
       
ENDE !


 

zurück zur Homepage